April 14, 2022

Sebastians Geschichte

Monatelanger Ausfall beim Bouldern und Rennradfahren und das aufgrund einer eigentlich alltäglichen Bewegung - ärgerlich. Aber heyvie konnte helfen.

Hallo Sebastian, erzähl uns deine Geschichte mit heyvie!

Ich habe mich am 24.12.2020 (denkbar ungünstiger Zeitpunkt) nach meinem Ladegerät gebückt und dann wars auch schon geschehen. Kein schleichender Schmerz, sondern ein plötzlicher - zack Hexenschuss.

Was hast du dann gemacht? Wie hast du dich verhalten?

Ich konnte die ersten 10-14 Tage nur liegen und kurze, aber zügige Spaziergänge mache. Nach etwas greifen oder beugen war quasi unmöglich, selbst bewusster Sport nicht möglich. Die Boulderwand und das Rennrad mussten warten. Außerdem waren lange Autofahrten in die Heimat eine richtige Qual. Ich habe dann Yoga gemacht, was mir allerdings immer nur 2-3 h Linderung der Symptome verschafft, aber leider nicht die Ursache des Problems gelöst hat.

Hattest du vorher schon mal Probleme mit dem Rücken?

Nein, nie! Das war eine neue (und wirklich unschöne) Situation für mich.

Wie bist du denn dann auf heyvie gekommen?

Marius und Hady kommen aus der gleichen Stadt wie ich und sind mit mir auf LinkedIn vernetzt. Die beiden sind dann mit ihrer Idee auf meinem Feed aufgetaucht und ich dachte, ich nutze die Chance und melde mich bei den Beiden.

Wie sah das Training dann aus?

Ich war grundsätzlich erst mal skeptisch gegenüber dem Training, habe aber mein ganzes Vertrauen in Hady und seine Kenntnisse gesetzt. Ich war zu dem Zeitpunkt happy um jede Hilfe. Ich habe dann mit Hady telefoniert und von ihm Übungen gekriegt, die ich jeden Tag machen sollte.

Und haben die Übungen geholfen?

Ja, glücklicherweise! Ich hatte die Probleme zu dem Zeitpunkt schon mehrere Monate. Dass meine Schmerzen dann nach nur 2 Wochen mit den Übungen weg sind, hätte ich niemals gedacht, wie gesagt, ich war skeptisch. Ich konnte dann nach den 2 Wochen wieder Bouldern und mich aufs Rennrad schwingen, komplett schmerzfrei.

Hattest du seitdem noch mal Probleme mit dem Rücken bzw. Hexenschuss?

Nein, überhaupt nicht.

Gab es auch Übungen, die dir gar keine Besserung gebracht haben?

Ja auf jeden Fall, die gab es. Die haben wir dann aber einfach weggelassen und uns auf die fokussiert, die mir einen positiven Effekt gebracht haben.

Gab es auch Übungen, die deine Schmerzen schlimmer gemacht haben?

Nein, davon gab es keine.

Wenn du jetzt noch mal einen Hexenschuss oder andere Schmerzen hättest, würdest du dann wieder auf die Übungen zurückgreifen?

Ja auf jeden Fall!